Runder Tisch für Flüchtlinge

Der Verein „Mettmann gegen Rechts – Für Menschenwürde e.V.“ hat im November 2014 im Rahmen der Veröffentlichung des Konzeptes zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen in Mettmann angeregt, einen „Runden Tisch für Flüchtlinge“ in Mettmann zu errichten.

Dieser wurde zunächst bei Stimmgleichheit im Bürgerausschuss abgelehnt. Stattdessen errichtete die Stadtverwaltung einen nicht-öffentlichen runden Tisch [1].

Da unsere Vorstellung eines „Runden Tisches für Flüchtlinge“ die Vernetzung aller in der Flüchtlingsarbeit tätigen Personen(gruppen) vorsieht, erachteten wir eine Herstellung der Öffentlichkeit für wichtig.

Deshalb haben wir ein halbes Jahr später erneut einen Antrag gestellt, welcher unmittelbar auf die Tagesordnung der Ratssitzung im September 2015 gelangte. Diesmal erreichte unser Antrag eine deutliche Mehrheit.

Der „Runde Tisch für Flüchtlinge“ findet zukünftig unter dem Namen „Netzwerktreffen Flüchtlinge“ einmal im Quartal statt und wird von der Stadtverwaltung organisiert.

Die Termine für den „Runden Tisch für Flüchtlinge“ werden auf der Homepage der Stadt Mettmann veröffentlicht.

Translate »